Skip to main content

Schutzarten

Die Schutzarten klassifizieren ein elektrisches Betriebsmittel nach der Höhe des Schutzes gegen Berührung und elektrische Sicherheit sowie gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Wasser bzw. Feuchtigkeit.

 

Erste Kennziffer: Schutz gegen Fremdkörper

IP 0x Ungeschützt gegen feste Fremdkörper

IP 1x Geschützt gegen feste Fremdkörper >50mm

IP 2x Geschützt gegen feste Fremdkörper >12mm

IP 3x Geschützt gegen feste Fremdkörper >2,5mm

IP 4x Geschützt gegen feste Fremdkörper >1mm

IP 5x Geschützt gegen Staub

IP 6x Dicht gegen Staub

 

Zweite Kennziffer: Schutz gegen Wasser

IP x0 Ungeschützt gegen Wasser bzw. Feuchtigkeit

IP x1 Geschützt gegen Tropfwasser

IP x2 Geschützt gegen Tropfwasser (unter 15° Neigung)

IP x3 Geschützt gegen Sprühwasser

IP x4 Geschützt gegen Spritzwasser

IP x5 Geschützt gegen Strahlwasser

IP x6 Geschützt gegen schwere See

IP x7 Geschützt gegen zeitweises Eintauchen

IP x8 Geschützt gegen dauerndes Untertauchen

 

Beispiel

IP 65 Dicht gegen Staub und geschützt gegen Strahlwasser

BuR Lighting High Bay Leuchten gibt es nur in der Schutzart IP65.

 


 

Schutzklassen

Gemäß EN 61140 und der IEC 60417 werden Leuchten folgenden Schutzklassen zugeordnet:

 

Schutzklasse I

Leuchten der Schutzklasse I sind zum Anschluss an einen Schutzleiter vorbereitet. BuR Lighting Leuchten erfüllen mindestens diese Anforderung.

 

Schutzklasse II

Leuchten der Schutzklasse II sind schutzisoliert und benötigen demnach keinen Anschluss an einen Schutzleiter. Die meisten Zweckleuchten aus dem BuR Lighting Programm erfüllen die Anforderungen der Schutzklasse II.

 

Schutzklasse III

Leuchten der Schutzklasse III sind für den Betrieb an einer Schutzkleinspannung von max. 50V bestimmt.